Gewässer

Übersicht über die vom Verein genutzten Gerwässer:

Auszug aus dem Gewässerschutz des Deutschen Anglerverbandes (DAV): Gewässerschutz und Gewässerbewirtschaftung stellen keine Gegensätze dar und schließen sich nicht gegenseitig aus. Sie sind vielmehr als Einheit zu betrachten, und alle menschlichen Aktivitäten und Maßnahmen an den Gewässern müssen beiden Belangen Rechnung tragen. Den vielen Millionen Anglern auf der ganzen Welt, in Europa sind es allein mehr als 22 Millionen, kommt hierbei eine große Bedeutung zu.

 

Name/
Beschaffenheit
Bezeichnung/ Nutzung Fläche/ Tiefe Fischbestand

Wandlitzsee
Wandlitzsee

Sandiger Boden, Schlingpflanzen und ein Schilfgürtel um dem
See, Schwer zugänglich vom Ufer, mit dem Ruderboot Befahrbar, Benzinmotor verboten.

Produktionsgewässer:

Angelkarten müssen beim Fischer oder in Atzes Angelladen gekauft werden.

1563qm
ca. 12m
Plötze, Blei, Barsch, Rotfeder Güster, Aal, Karpfen, Wels, Kaulbarsch, Schlei, Hecht, Zander und Maräne
Liepnitzsee
Liepnitzsee

Sandiger Boden, Klares Wasser, bis zu 20 m tief, Mit dem Kahn beangelbar ohne Motor natürlich, vom Ufer sehr gut zu beangeln die Insel in der birgt natürlich auch viele Angelplätze

Produktionsgewässer:

Angelkarten können über dem Fischer oder Atzes Angelladen gekauft werden.

1,15qkm
max.20m
Plötze, Blei, Barsch, Rotfeder Güster, Aal, Karpfen, Kaulbarsch, Schlei, Hecht, Zander
1. Heiliger Pfuhl
Pfuhl

Schlammiger Boden, bewachsen mit Schilf und Seerosen. Mit dem Ruderboot befahrbar, Motorboote verboten. Vom
östlichen Ufer beangelbar oder mit dem Kahn zum Angeln befahren.

DAV-Gewässer-Nr.: 109 5,33 ha
max. 4,5m
Plötze, Blei, Barsch, Rotfeder Güster, Aal, Karpfen, Wels, Kaulbarsch, Schlei, Hecht, Zander und Maräne
Lageplan